+  DragonCastle Freeshard Forum
|-+  Dragon Castle
| |-+  RP-Geschehen
| | |-+  Eine Frage der Ehre
« vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Drucken
Autor Thema: Eine Frage der Ehre  (Gelesen 1365 mal)
Galasha
Knappe
**

Karma: 16
Beiträge: 92
Chars: Galasha

Profil anzeigen
« am: 07. April 2015, 10:02:30 »

Paar Wochen war es her und Galasha wurde unruhig, zumal es ja eine Frage der Ehre war. Sie hatte Wind davon bekommen, das die Übergabe der Halsberge ausstand.
Es plagte sie. Sie wollte es wieder recht machen, was sie in gutem Glauben begonnen hatte.
So entschloss sie sich zu einem Brief an Frau Anibas:

"Geehrte Frau Anibas,
ihre grosszügige Spende für das Fest das vor Wochen in Yew stattfand, kam unglücklicherweise nicht an den Gewinner Herrn Maltana Klantan. Lange Zeit war er nicht anzutreffen, so begann ich den Fehler die Halsberge Herrn Arklem Greet zu übergeben, mit der schriftlichen Zusicherung, das er sie ihm sofort aushändigt, sobald er, der Herr Arklem, ansässig in Britain Maltana anträfe. Doch dies blieb bisher aus.
Ich will Herrn Arklem nicht beschuldigen, doch es ist unerträglich, diese Ungewissheit und diese Unzulänglichkeit meinerseits.
Daher hinterlasse ich ihnen, mit der Bitte eine Kopie der Halsberge Herrn Maltana zukommen zu lassen einen Check im Werte einer solchen Halsberge.
Die Suche nach dem Herrn Arklem Greet hat für mich begonnen.
Im Vertrauen auf Hilfe
Galasha Vei`ri"
Gespeichert
Galasha
Knappe
**

Karma: 16
Beiträge: 92
Chars: Galasha

Profil anzeigen
« Antwort #1 am: 08. April 2015, 22:59:08 »

Zufrieden und erleichtert faltet sie einen Brief zusammen und legt ihn beiseite.
Er ist kurz, sein Inhalt liest sich rasch: "Alles erledigt, Herr Maltana wurde die Halsberge in den Briefkasten überstellt. Arklem Greeth"

Rasch wird ein Brief an Frau Anibas verfasst.

"Geehrte Frau Anibas,
die Sache hat sich erledigt. Herr Greeth hat wie vereinbart die Halsberge abgeliefert.
Ich hoffe das es keine Unstimmigkeiten diesbezüglich Angelegenheit gab.
Stets zu Diensten im Kampf gegen die Mächte der Dunkelheit und die Drow!
Galasha"

Sogleich flog die Taube geb Britain los
Gespeichert
Seiten: [1] Drucken 
« vorheriges nächstes »